Berufung finden mit der EFT-Klopftechnik

EFT Klopftechnik www.psychologische-beratung-kallert.de
Berufung finden mit der EFT-Klopftechnik

Die EFT-Klopftechnik (EFT = Emotional Freedom Technique) ist eine weit verbreitete und effektive Methode, um sich von emotionalem Ballast "frei zu klopfen".

 

Diese einfache Klopftechnik hat sich als verblüffend wirksam zum Lösen von problematischen Situationen erwiesen.

 

Auch für Selbstfindung und zum Finden der wahren Berufung ist diese Methode gut geeignet, denn sie löst die möglichen inneren Blockaden, die Sie manchmal von Ihrem wahren Selbst fernhalten. 

 

 

EFT - Probleme werden "ausgeklopft"

Das Prinzip der EFT-Klopftechnik lässt sich wie folgt zusammenfassen:

  • Probleme (oder Symptome) dürfen oder sollen ausgesprochen werden - denn was ausgesprochen ist, kann gehen.  
  • Das Problem wird nicht nur ausgesprochen, sondern sozusagen "ausgeklopft". Das heißt, Sie klopfen unter Anleitung der EFT-Beraterin nacheinander bestimmte Punkte im Gesicht und am Oberkörper, während Sie jedesmal das Problem mit einem Satz benennen. Die Klopfpunkte (auch als "tapping points" bezeichnet) sind jeweils Endpunkte der Meridiane (= Energieleitbahnen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin).  
  • Durch das Formulieren des Problems und gleichzeitige Klopfen, wird das Problem sozusagen aus Ihrem Energiefeld herausgeklopft und kann sich dann in Nichts auflösen. 
  • Wenn beim Klopfen ein weiteres zugrunde liegendes Problem bewusst wird, kann dies ebenfalls ausgeklopft werden usw.
  • Anschließend wird eine positive Wahl formuliert und auf dieselben Punkte eingeklopft. Sehr wirksam ist noch eine abschließende Klopfrunde von Problem und Lösung im Wechsel. Denn damit ist künftig bei jedem Auftreten des Problems gleich eine positive Lösungsmöglichkeit parat. 

 

Soweit die Theorie der EFT-Klopftechnik. Zum Verdeutlichen hier ein Beispiel aus meiner Beratungspraxis.

 

EFT-Klopftechnik konkret - Ein Beispielbericht aus der Praxis

Erfahren Sie hier, wie eine EFT-Sitzung ablaufen kann und wie wirksam Sie Probleme löst.

 

Natürlich ist der geschilderte Fall nur ein Beispiel, EFT ist individuell und jede Sitzung kann anders verlaufen.

 

Aber das Prinzip von EFT werden Sie aus dem folgenden Bericht erkennen. Damit können Sie entscheiden, ob Sie selbst eine EFT Sitzung bei mir ausprobieren möchten.

 

So hilft die EFT-Klopftechnik, der Berufung näher zu kommen

Ein Klient im mittleren Lebensalter fühlt sich gerade etwas orientierungslos, vor allem beunruhigt ihn seine berufliche Situation, wie sich im Gespräch ergibt. Sein bisheriger Beruf war zwar erfolgreich, erfüllt ihn aber nicht, sein neuer Weg, den er gehen möchte, liegt noch sehr im Nebel. Er hat Angst vor Fehlentscheidungen in dieser Situation.

 

Nachdem wir das Problem herausgearbeitet und formuliert haben, klopfen wir zuerst am so genannten Karatepunkt an der Handkante dreimal das Problem in Verbindung mit Selbst-Akzeptanz:

 

"Auch wenn ich gerade meinen beruflichen Weg nicht sehe, liebe und akzeptiere ich mich, so wie ich bin."

 

Dies ist wichtig, denn Akzeptanz ist der erste Schritt zur Lösung.

 

Anschließend wird der Problemsatz an den Klopfpunkten geklopft und dabei jedesmal das Problem in Kurzformulierung gesprochen, zum Beispiel 

 

"weiß nicht, wie es beruflich weitergeht"

 

Dies verschafft dem Klienten schon eine deutliche innere Erleichterung, denn was ausgesprochen und ausgeklopft ist, kann sich auflösen.

 

Anschließend besprechen wir die positive Zielformulierung zum Problem.

 

Mein Klient entscheidet sich für die Formulierung: 

 

"Ich wähle jetzt das Wunder, meinen Berufsweg klar zu sehen und mutig durchstarten zu können."

 

Diese positive Formulierung wird nun in die Klopfpunkte eingeklopft.

 

Anschließend werden in der 3. Klopfrunde Problem und Lösung im Wechsel formuliert. Dies ist wichtig, denn dann ist künftig bei jedem Problemgedanken zu diesem Thema auch immer gleich die positive Lösung parat.

 

Treten während des Klopfens neue Erkenntnisse, Gedanken, ursächliche Verknüpfungen beim Klienten auf, werden diese ebenso geklopft und mit einer positiven Zielformulierung verknüpft.

 

So kann man nach und nach immer mehr zur wirklichen Ursache des Problems vordringen und dieses schließlich auflösen.

 

 

Die Erfolge beim EFT sind oft verblüffend und nachhaltig. Die Kombination Problem aussprechen dürfen und dann mit einer positiven Lösung zu verknüpfen, bewirkt im Bewusstsein eine nachhaltige Veränderung, die dann wirklich den Weg zur Lösung ermöglicht. 

 


EFT-Klopftechnik Hintergrundwissen

Sie wurde erstmals von dem amerikanischen Psychologen  Dr. Roger Callahan entdeckt und dann von Robert Craig zur heutigen Form weiterentwickelt.

 

Die Grundannahme beim EFT besagt, dass Ängste und unangemessene Stressreaktionen immer dann entstehen, wenn der Energiefluss des Körpers unterbrochen ist. Mit der EFT-Klopftechnik, soll die Energie wieder zum Fließen gebracht werden. 

 

Dies geschieht, indem mit den Fingern auf bestimmte Endpunkte der Meridiane (Energieleitbahnen in der chinesischen Medizin) geklopft wird. Dabei wird abwechselnd das Problem und die erwünschte Lösung formuliert.

 

Gerne biete ich auch Ihnen eine individuelle Problemlösung mit  EFT an - im Rahmen einer psychologischen Beratungssitzung online per Skype.

 

Bei Fragen können Sie mich gerne anrufen unter Tel. 0 95 44 - 9 84 88 89.