Den wahren Platz im Leben finden

Den wahren Platz im Leben finden www.psychologische-beratung-kallert.de

Selbstfindung bedeutet auch, den wahren Platz im Leben zu finden. Das heißt, am richtigen Ort mit den richtigen Menschen zusammen zu sein und seine Lebensbestimmung zu erfüllen.

 

Diesen richtigen Platz zu finden, kann man mit einem Puzzle vergleichen. Wer schon einmal ein Puzzle zusammengesetzt hat, weiß, wie befriedigend es sein kann, alle Teilchen an den richtigen Platz zu fügen, und wenn dann immer mehr das Gesamtbild entsteht und schließlich auch das letzte Teilchen an seine Stelle gesetzt wurde, ist die Freude groß.

 

Doch manchmal passiert es auch, dass ein Puzzleteil an die falsche Stelle gesetzt wird. Dort passt es zwar nicht ganz genau, doch mit Druck ließ es sich dort hineinpressen. Wenn das öfter geschieht, ergibt sich Chaos und das stimmige Gesamtbild kann nicht entstehen.

 

 

Den falschen Platz verlassen um zum richtigen Platz zu gelangen

Ist es nicht im Menschheitspuzzle ähnlich?  Viele Teile passen nicht wirklich dorthin, wo sie gerade sind, und sie fehlen dort, wo sie eigentlich hingehören würden. Um das zu korrigieren müssen sie erst einmal den "falschen" Platz verlassen. Dieses Verlassen mag schwierig sein, denn an dieser Stelle können sie regelrecht eingekeilt sein und das Herauslösen erfordert etwas Mühe.

 

Und natürlich erfordert es auch Mut, erst einmal an den Rand des Ganzen zu treten, also erstmal gar keinen Platz zu haben und nur darauf zu vertrauen, dass sich ihre richtige Stelle im Puzzle bald zeigen wird und sie dann ihren wirklichen Platz einnehmen können. Dann sind sie wieder festgefügt im Ganzen, aber dieses Mal harmonisch und stimmig.

 

Gefühle als Wegweiser

 

Mir kamen diese Gedanken mit dem Puzzle, weil eine Klientin, die gerade dabei ist, sich neu zu orientieren, mich um emotionalen Rat gefragt hatte. Vor einigen Tagen hatte sie mir eine Mail geschrieben und berichtet, dass sie gerade auf Reisen sei und eine Stadt besuche, in der sie früher schon einmal gewohnt hatte. Doch obwohl sie die Stadt sehr liebte, hatte sie schon damals das Gefühl, dass da kein Platz für sie sei, und auch beim jetzigen Besuch fühlte sie sich nur "traurig  und daneben", wie sie es ausdrückte.

 

Mein erster Impuls war es, ihr einfach motivierende und aufbauende Positivsätze zu schreiben. Aber dann fragte ich mich: Sind solche Gefühle nicht ein wunderbarer Wegweiser. Wenn jemand fühlt, dass irgendwo kein Platz für ihn oder sie ist, muss ich dann an diesem Gefühl "herumdoktern", muss ich sagen, du fühlst oder denkst falsch und beides dann ganz schnell korrigieren?  Warum kann ich ein Gefühl nicht einfach als Seelenwahrheit annehmen und sagen, vermutlich ist dort wirklich nicht ihr richtiger Platz. Und ihr Mut machen, sich auf ihre Gefühle und ihre innere Führung zu verlassen und zum richtigen Platz führen zu lassen.

 

Ist es nicht Zeitverschwendung, wenn ich etwas, das sich nicht gut anfühlt, zuerst ignorieren, dann verdrängen, dann irgendwie aushalten will? Wäre es nicht besser zu sagen, das fühlt sich nicht gut an, das verlasse ich, und auch wenn ich eine Weile ganz ohne festgefügten Platz warten muss, ist das trotzdem zielführender als sich gar nicht für den richtigen Platz im Leben bereit zu halten.

 

Bei mir war es vor einiger Zeit auch so, mein ganzes Leben fühlte sich vor einiger Zeit nicht mehr richtig an. Beruflich und privat musste / durfte ich sehr viel loslassen. Es war nicht immer einfach, aber ich fühlte immer, dass dies richtig war, und dass ich jetzt für den richtigen Platz im Leben bereit war. Und ich weiß, liebe Klienten  Ihnen wird das auch gelingen.

 

Ich wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg dabei und will Sie gerne dabei unterstützen. Hier finden Sie meine Psychologische Beratung & Selbstfindungscoaching per Telefon oder Skype.

 

Affirmation für den wahren Platz im Leben

Hier habe ich noch eine Affirmation (=Absichtserklärung an die Seele) dazu formuliert, die Sie auch gerne für sich verwenden können, wenn Sie Ihnen gefällt.

 

Affirmation: Ich finde jetzt meinen wahren Platz im Leben

  • Ich finde jetzt meinen für mich bestimmten Platz im wunderbaren Menschheits-Gefüge.
  • Ich erkenne, dass ich ein einzigartiger Teil des großen Ganzen bin.
  • Ich weiß, dass das große Ganze nur mit mir vollkommen ist.
  • Ich fülle jetzt die Lücke, die ohne mich ungefüllt bliebe.
  • Ich lasse mich jetzt von meiner Seele dorthin führen, wo ich wirklich hingehöre.
  • Ich weiß, dass ich alles in mir habe, was ich brauche, um meinen wahren Platz jetzt einzunehmen.
  • Ich harmoniere an meinem wahren Platz wunderbar mit meinen Mitmenschen, denn wir gehören zusammen und sind gemeinsam Teil des großen Ganzen.
  • Danke, dass sich jetzt alles fügt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0